freestyle-physics

Blog zum Schülerwettbewerb "freestyle-physics"
Subscribe

Diese Seite drucken Diese Seite drucken

FAQ Windmühlen

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum Thema „Windmühlen“


Frage:
Email: 1

1 - Notification of when your question has been answered. (Optional)
  1. Bewertung: +0

    Positive Negative

    Dürfen einzeln gekauften Kugellager und Rotorblätter verwendet werden?

    Ok... in der Aufgabenbeschreibung werden im 2. Absatz kommerzielle Bauteile und Bausätze ausgeschlossen.
    Wir lockern diese Formulierung: "Es dürfen keine gekauften Rotoren verwendet werden, ebenso keine Bausätze. Kleinteile aus dem Modellbaubedarf sind zugelassen."

  2. Bewertung: +0

    Positive Negative

    gehen auch steine als gewichtß

    Wie ihr die Gewichtskörper realisiert, ist euch freigestellt. Sie müssen beim Wettbewerb gewogen werden, daher leicht abnehmbar sein.

  3. Bewertung: +0

    Positive Negative

    windkanal um windmühlen bauen erlaubt?

    Ja, das ist erlaubt. Die Jury muss sich allerdings davon überzeugen können, dass die Windräder sich zu keinem Zeitpunkt berühren!

  4. Bewertung: +0

    Positive Negative

    Darf die verwendete Masse aus der Physiksammluing kommen oder muss jede Gruppe 9ihre eigene Masse basteln,z.B. aus Steinen? Darf die Masse nur bis auf den Tisch fallen oder bis zum Boden?

    Ja, die "Masse" darf aus der Physiksammlung stammen.
    Der Bezugspunkt für beide Massen ist die Tischoberfläche. m1 darf nicht tiefer sinken. m2 startet von dort.

  5. Bewertung: +0

    Positive Negative

    Darf man Teile aus dem 3D-Drucker verwenden, welche selbst konstruiert wurden?

    Ja, das ist erlaubt. Ihr müsst in der Lage sein, den Juroren die Entwicklung der Teile zu erläutern. Bringt daher möglichst viele Unterlagen mit: Listings, Zeichnungen, Fotos...

  • Physik @ Uni Duisburg-Essen
  •  
  • freestyle-physics

  • Kategorien(Themen)

  • Neue Beiträge

  • Archive

  • Meta