Laborversuche

Projektpraktika alternativ zu den regulären Versuchen im FP

Studierende mit dem Studienziel M. Ed. (Physik LA-GyGe) können ab sofort alternativ zu den Versuchen im FP ein Laborpraktikum absolvieren. Die aktuellen Angebote finden Sie in der Tabelle.

Falls Sie Interesse an diesem Angebot haben, kontaktieren Sie bitte den/die Betreuer/in bzw. den/die AG-Leiter/in des jeweiligen Projekts und melden sich regulär zum FP an. Des Weiteren informieren Sie bitte den Praktikumsleiter (ulf.wiedwald@uni-due.de) darüber.

Umfang des Laborpraktikums: 2 Wochen zu 40 h und eine Abschlussleistung (siehe Projekte)

Angebote Projektpraktika

Titel Beschreibung AG Betreuer Projektbeginn Abschlussleistung
Ladungsaustausch beim Stoß einer fallenden Kugel mit einer Platte Mit Hilfe eines extrem empfindlichen und schnellen Ladungsverstärkers kann der freie Fall einer elektrisch geladenen Kugel in einem Plattenkondensator zeitlich verfolgt und der Ladungsautausch bei Berührung auf der Mikrosekundenskala exakt gemessen werden. Dieses anschauliche Alltagsphänomen enthüllt viele überraschende Effekte und ist überhaupt noch nicht verstanden. Die Experimente können an einer existierenden Apparatur selbst durchgeführt werden. Es gibt Auswerteprogramme, um die Daten zu analysieren, simulieren und interpretieren. AG Möller Prof. Dr. R. Möller und Mitarbeiter ab Öffnung der Uni Präsentation als Vortrag oder Poster
Terahertzspektroskopie Terahertz-Strahlung durchdringt viele Materialien und sorgt so zum Beispiel für den Durchblick bei Körperscannern am Flughafen. Im Rahmen dieses Praktikums soll mit THz-Spektroskopie die Leitfähigkeit von Graphen untersucht werden. Neben einer kurzen Einarbeitung in die Wechselwirkung zwischen Graphen und THz-Strahlung sollen auch eigene Messungen durchgeführt werden. Abschließend sollen die Daten ausgewertet werden und die Ergebnisse in einer kurzen Präsentation vorgestellt werden. AG Mittendorff Prof. M. Mittendorff und Mitarbeiter ab Öffnung der Uni Präsentation als Vortrag oder Poster